Mein Männlein

Mein Männlein
Galahad Grand Prix Aurora

Dienstag, 28. Februar 2017

3 fach Sockenwolle Test Teil 3

 
Sind die nicht hübsch geworden? Und sie sind wirklich sehr fein...also dünn! Passen perfekt in normale Schuhe. Also mein Abschluß-Urteil: sehr gut!
Die Mühe mit Nadelstärke 2 mm zu stricken lohnt, da man den gleichen Komfort wie bei 4 fach Sockenwolle und wenig mehr Zeit investieren muß.
Ich habe für meinen Traummann bereits 3 fach Sockenwolle bereit liegen und werde ihm jetzt zügig welche stricken, um auch sein Urteil zu erfahren...hierzu aber bitte noch was Geduld...wir reden über Schuhgröße 45!
 
Während meiner Grippe - Erkältung konnte ich leider nicht viel stricken, da es mich tatsächlich total erschlagen hat. Aber einen Schal habe ich gestrickt aus Molle Wolle von Lana Grossa aus dem vorvorletzten Jahr...ich hatte einen Loop gemacht, den ich nie getragen habe...Wolle geribbelt und nochmal neu...diesmal ein Schal... ist kuschelig, aber nix dolles. Mal was zwischendurch!

 
Wünsche Euch eine schöne Strickzeit...

Donnerstag, 23. Februar 2017

3 fach Sockenwolle Test Teil 2

Leider sind wir mit ner Grippe geschlagen und quälen uns die ganze Woche schon rum! Dank Fieber zwar viel geschlafen, aber von Erholung keine Spur! Und ausgerechnet zu Karneval! Ich habe mich so gefreut in die alte Heimat zu fahren und zu feiern..die einzige Party dieses Wochenende werden die Viren in meinem Körper feiern! 🙁 Und ich hatte extra Kostüme besorgt..aber geht leider überhaupt nicht! Sehr schade!

Zurück zu den Socken aus Opal light 3 fach Sockenwolle.. 



Hier im direkten Vergleich zu 8 fach Sockenwolle und Nadeln.. ist schon was anderes..



Vom Stricken her unterscheidet es sich nicht von den normalen 4 fach Socken. Außer dass mir persönlich die 2mm Nadel sehr spinzelig also arg dünn erscheint. Man muss berücksichtigen dass die Maschenhöhe kleiner ist, als bei 4 fach Sockenwolle, was beim Schaft keine große Rolle spielt, kann bei der Fusslänge darüber entscheiden ob die Größe passt oder aber eben nicht..ich fürchte ich bin da was kurz geraten..was sich dann aber im 3. Test..dem Trageexperiment zeigen wird. Bis jetzt bin ich zufrieden mit der Wolle und werde noch ein paar..also weitere 3 Farben verstricken..mir schwebt blau, grün und grau vor..für meinen Liebsten, meine Schwester und für mich noch welche.. 😉

So jetzt muss ich leider auf mein Krankenlager zurück! 🙁

Wünsche Euch eine gesunde Karnevalszeit und ein gemütliches Ründchen Strickzeit!

Samstag, 18. Februar 2017

3 Fach Sockenwolle Test Teil 1

Hier nun mal kurz mein erster Zwischenbericht zum Socken stricken mit der Opal Sockenwolle 3 fädig. Zunächst hatte ich meine liebe Not mit den dünnen Nadeln, aber als ich 64 Maschen angeschlagen und die ersten 5 Runden gestrickt hatte, ging es besser! Es ist nicht so sehr anders als 4fädige Sockenwolle zu verstricken,aber es wächst halt nicht so schnell. Das Garn ist etwas rauh, aber das kommt bei Sockenwolle manchmal vor..nach dem ersten Waschen ist es meist weicher.

Die Socken sind spürbar dünner als gewöhnliche Sockenwolle und ich kann mir vorstellen, dass man sie tatsächlich in normale Schuhe gut anziehen kann. 

Ich empfehle der Regia Tabelle zu folgen oder bei einer 4 fädigen Sockenwolle Tabelle einfach die Maschenanschlagszahl der nächst größeren Größe zu nehmen. Die Werte für die Fusslänge bis Spitzenbeginn muss aber natürlich der eigenen Größe entsprechen.

Hier mal ein paar Bilder..





Viel Vergnügen beim Ausprobieren!

Ich mache dann mal weiter..wünsche ein schönes Wochenende!

Freitag, 17. Februar 2017

Latest News - 3 fach Sockenwolle von Opal

Es gibt was neues im Sockenwolle Land...nicht brandneu, da Regia auch schon sowas in uni hatte..aber Opal hat jetzt eine 3 fach Sockenwolle in bunt gemustert raus gebracht! Für alle diejenigen, die die selbstgestrickten Socken gerne in normalen Schuhen anziehen möchten und die 4 fach Socken schon ein klein wenig zu dick war! Ich muss ja alles ausprobieren und hier ist sie..meine ersten beiden 3 fach Sockenwolle Knäuel! Bei mir sind es die Farben "Flügelschlag" und "Freiheit"! Wie jeck die Farbbezeichnungen manchmal sind, muß ja nicht diskutiert werden. ;-) Die Farben sind aber alle ganz schön und jeder Geschmack wird vermutlich bedient.

Das Garn ist wirklich dünner und soll mit Nadelstärke 2 mm gestrickt werden. Manch einer strickt das Bündchen ohnehin in 2mm, um ein ausleiern zu vermeiden und mancher möchte unter Nadelstärke 3 mm gar nicht erst mit dem Sockenstricken anfangen. Ich finde aber, dass ein Test lohnt..und ich habe genug ausgelatschte Schuhe, die sich freuen zu diesem Test mal wieder ans Tageslicht geholt zu werden. :-)

Die Knäuel haben nur 75g, aber etwa die gleiche Lauflänge wie die normale 4 fach Sockenwolle.
Normalerweise stricke ich einen recht langen Schaft, aber ob ich das in Nadelstärke 2mm möchte, weiß ich noch nicht. Andererseits um zu testen wie weit ich mit der Wolle komme, könnte man es ja mal ausprobieren....aber vielleicht auch lieber nicht. :-)

Ich bin aber gleich auf zwei Probleme gestoßen, als ich mir überlegte direkt anzufangen zu stricken. Mein erstes Problem - habe ich überhaupt Nadeln für Socken in 2 mm (am liebsten stricke ich ja Socken auf zwei Rundnadeln oder zur Not auf 15cm Nadelspiel Nadeln) und wenn ich welche habe --- wo sind die?
Mein zweites Problem - wie verändert sich die Anschlagsmaschenzahl? Hier konnte ich aber schnell eine Hilfe von Opal bekommen, denn in der Banderole der Wolle innen ist eine Tabelle gedruckt. Und im Internet findet man bei Regia eine Tabelle, die ich allerdings lange suchen mußte. ;-)
Es ergibt sich aber ein weiteres Problem, da sich die beiden Hersteller nicht ganz einig sind wieviele Maschen angeschlagen werden sollen. An meinem Beispiel Gr. 37 schlägt Opal 60 Maschen (wie für 4 fädiges Garn) und Regia 64 Maschen vor. Was nu? Ich denke ich würde die 64 Maschen nehmen...um auf Nummer sicher zu gehen. Was ist aber mit der Fersenwandhöhe und den Zwickelzunahmen? Das werde ich testen und berichten.

Ich freue mich jedenfalls auf diese Socken, auch wenn Nadelstärke 2 mm als Nadelspiel mir arg zu wider sind. Mein Problem eins konnte ich schnell lösen - auf dem Bild zu sehen habe ich zunächst ein 20cm Bambus Nadelspiel gefunden und dann fiel mir ein, dass ich mir mal ein 15cm Nadelspiel Set von Knit Pro gekauft habe, wo dann auch die passende Nadel dabei war - völlig unbenutzt und Original verpackt. ;-(

Somit kann das Wochenende kommen.. ich weiß was ich stricken werde! :-)



 
Vorstellen wollte ich Euch aber auch noch meinen neuen und ersten Woll-Abwickler von Knit Pro. Ich habe zwei große Hunde mit vielen Haaren und ich hasse es, wenn mein Wollknäuel beim Stricken vom Sofa oder Tisch springt und in einem gerade soeben verlorenen Haarbüschel der Hunde landet und da dachte ich mir...vielleicht taugt so ein Ding was - ausprobieren! Ich hatte es vor einigen Jahren bereits in Kerpen in der Spinnstube gesehen und zuletzt auch auf dem Leipziger Wollefest 2016, aber jetzt erst habe ich zugeschlagen - allerdings bei ebay.


So sieht er ohne Wolle aus...zur Not kann man immer noch eine Küchenpapierrolle drauf setzen. :-)


Und beichten muß ich auch... oder nein, eigentlich bestätige ich nur, was ich zuletzt angekündigt habe.. denn ich wollte ja was von der Nova von Lang Yarns nachkaufen. Ursprünglich hatte ich an blau und weiß gedacht, aber als ich gestern im Laden war, da fand ich das weiß zu creme und blau war gerade keins da. Ich wollte meine liebe Chefin aber auch nicht nötigen neues zu bestellen und dachte mir, dass das Türkis auch hervorragend mit meinem Rest an hellgrau funktioniert. Im Moment stelle ich mir eine Strickjacke vielleicht mit Zöpfen vor, die ein Kontrastbündchen in hellgrau hat. Mal sehen.. Ich freue mich schon drauf! Aber erstmal mache dich die Geilsk Garn Strickjacke fertig..es fehlt ja nur noch ein Arm und die Knopfleistenblende.
 
 
Mir fällt gerade aber noch etwas ein, wovon ich berichten möchte - denn wir haben gestern weitere Sommerwolle in die Regale gelegt und ich es sind ein paar nette Qualitäten dabei. Auch wenn ich zugeben muß, dass ich meist weniger Sommerwolle kaufe und gerade jetzt wo bei uns noch Schnee liegt noch keine rechte Lust habe sommerliches zu stricken - wie geht es Euch dabei?
 
Aber ein Garn liegt mir am Herzen, insofern als dass ich persönlich es sehr speziell und besonders finde. Es geht um die Alcanto von Lana Grossa. Es hat was von einem Velourleder - Bändchen in - wie ich finde schönen Farben. Ich bin total neugierig es zu verstricken..auch wenn es aktuell leider etwas weiter unten auf der Wunschliste steht. Mal sehen vielleicht kommt der Zeitpunkt ja noch...
Hier bei der großartigen Anneli von Fadengold könnt Ihr aber auch bereits einen Bericht lesen und Ihr tolles Werk einen Alcanto / Silkhair Schal bewundern. Ihr Blog ist großartig - ich möchte am liebsten alles nachstricken und mit ihr bissel klönen! ;-)
 
 
Jetzt aber langsam wird es Zeit fürs Wochenende....wünsche Euch eine schöne Strickzeit und ein grandioses Wochenende.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Nova Boxy Pulli

Ich habe es endlich geschafft..mein Nova Boxy Pulli ist fertig!!! Ok, ich muss noch einiges vernähen...dadurch, dass ich den Anleitungsteil mit den Armen versaut habe und sie komplett neu machen musste..und beim Auftrennen gleich noch mehr ruiniert habe..habe ich sehr viele Einzelfäden verstrickt, die alle vernäht werden wollen! Von innen sieht der Pulli wie ein Fransenpulli aus...aber von außen...ein Traum!

Gut die Bilder sind etwas zu dunkel..mal wieder! Aber dazu habe ich die Theorie...wenn ich erst nachts mit dem Stricken fertig werde und dann noch schnell Fotos machen möchte, dann ist einfach zu wenig Licht da... ob ich dann vielleicht ein "Fotostudio" aufbauen sollte? Oder doch bis zum nächsten Tag mit den Fotos warten? Wo ist der Fehler? Ah! Warten! Ich kann nicht abwarten.. ich will sofort die Fotos! ;-)





Der Pulli ist aus Lang Yarns Nova in hellgrau! Es ist eine Originalanleitung von Lang Yarns (Modellnummer 224-021-001). Ich habe etwa 8,5 Knäuel verbraucht, d.h. der Pulli hat unschlagbar 212,5 Gramm! Ein Superleichtgewicht! Und das obwohl er wirklich super breit ist.. 170 Maschen auf einer Seite in Nadelstärke 4,5 mm angeschlagen, d.h. die überschnittenen Schultern enden etwa auf Höhe meines Ellbogens! Die Länge ist dazu im Verhältnis kurz, aber das sieht im Verhältnis nur so aus, denn er geht in Größe S definitiv bis über den Hosenbund. Die Anleitung ist easy und ich finde es gibt ein paar coole Highlights, die ich für weitere Projekte definitiv wieder verwenden werden. So zum Beispiel die Tasche oder das Rippenbündchen, was nicht über die ganze Breite des Pullis geht, sondern nur an den Seiten angbracht ist, während der Rest glatt gestrickt ist. Ich finde den Pulli toll! Und wirklich - er ist mega warm!

Das Garn ist etwas stretchig und sehr dünn, was ich zu Anfang etwas kritisiert habe. Aber ich konnte keine ungleichen Maschen entdecken und Nadelstärke 4,5 mm finde ich nicht zu dünn zum Stricken. Also alles top! Und ich werde ganz bestimmt nochmal weiß und dunkelblau nachkaufen für einen Pulli und eine Strickjacke, aber dann nicht im Boxy Look, sondern "normal".  Vielleicht  mache ich aber auch noch Modellnummer 224-016-001...also kurzum das Garn hat es mir angetan und es wird bestimmt nochmal verstrickt.

 So nun denn.... wünsch einen sonnigen Tag und genug Zeit zum Stricken. :-)



 

Dienstag, 14. Februar 2017

Valentinstag

Wünsche einen schönen Valentinstag!
Es geht ja nicht um große Geschenke, aber es ist doch schön, wenn jemand an Dich denkt und was nettes sagt! Oder? 😉

Ich war ganz fleißig und habe meinen Sommerpulli von Katia aus Cotton Cashmere weitergestrickt und jetzt fehlen nur noch die Arme und Saumabschlüsse. Bei den Armen bin ich mir nicht sicher, ob ich sie einfach glatt rechts stricke oder das Lochmuster wiederhole..mal sehen! Das Garn ist sehr weich..fühlt sich gut an! Könnte manch einem was zu lappig sein..aber ich entscheide mich für begeistert sein! 😉 Die Farbe ist ein blasses altrosa mit dezentem Glanz! Könnte was kräftiger sein..aber das liegt vielleicht nur an dem vielen Schnee..ich brauche dringend Farbe!!! 


Das Bild ist mal wieder nicht so super..das mit der Beleuchtung kriege ich nicht richtig hin..😳

Aber ich habe noch etwas zu zeigen..ein kleines Zwischendurch Projekt für den Sommer im Laden! Ein kleines Top aus New Cotton von Lana Grossa in schwarz.
84 Maschen für Größe S in Nadelstärke 4,5mm - 200g! Super Maschenbild! Schade, dass ich es nicht früher festgestellt habe, denn das Garn gibt es nicht mehr! Aber es gibt jetzt eins was so ähnlich aussieht...100% Only Cotton von Lana Grossa! Nadelstärke 6-7mm, erinnert mehr an die Softcotton von Lana Grossa..so hieß sie doch, oder? Ist schon ein bissel her.. 😉 Jedenfalls ein Schlauchgarn..Garant für gleichmäßige Maschen! 




Jetzt muss ich nur noch die Säume umstricken...😊 Bissel knapp bin ich jetzt natürlich schon an Garn...wird schon! Zur Not findet sich was...

Wünsche heute gemütliche Stunden..💐



Montag, 13. Februar 2017

Städtetrip nach Halle

Wir waren am Samstag mal in Halle (Saale)..die Stadt ist nicht unbedingt schön, aber keineswegs hässlich, es gibt noch soviele Strassenzüge mit alten Häusern..die meisten jedoch unrenoviert..und einige mit eingeschlagenen Scheiben..schade! Irgendwie haben wir uns wohl gefühlt und haben uns über die schönen Häuser und die wunderschönen alten Holztüren gefreut. Es war ein schöner Ausflug..wir haben auch in einem Brauhaus lecker gegessen! Böhmisch (?).. sehr lecker. Lecker selbstgebrautes Bier... mmmh!

Und ich war natürlich auch in einem Wollgeschäft..sehr süß, gemütlich und aufjedenfall ein Geheimtipp! Die Fadenliebe in der Paracelsusstr.! Garne aus hochwertigen Materialien..süße Deko..Postkarten mit Sprüchen und Omas Sofa..wirklich mal was anderes!






Der Laden ist gleich neben einem Nähladen "Nähzimmer" und die beiden hängen auch zusammen..räumlich zwar getrennt, aber die Idee finde ich gar nicht schlecht!

Ich habe mir ein rotes Tweed Garn von Geilsk und ein Mützengarn von Hirtje mitgenommen. Jedoch werden die drei Knäuel Tweed trotz 190m Lauflänge nicht für ein Jäckchen reichen, da muss ich nochmal nachordern im Internet..aber leider war nicht mehr von der Farbe da. Ich wollte grundsätzlich mal was rotes stricken, aber habe nicht den richtigen Rotton gefunden..bisjetzt! Die Sprenkel im Tweed sind kunterbunt.. also wirklich was besonderes. Ich freue mich schon es anzuschlagen, aber bislang siegt die Vernunft und ich versuche erst was anderes fertig zu machen. :-)



Die Ladenbesitzerin erzählte von ihren Strickkursen und schwärmte regelrecht von den netten Teilnehmern, die sich sehr regelmäßig treffen und tolle Sachen machen! Es gibt Strickkurse und Stricktreffen und lange Stricknächte...toll!  Wie gern würde ich da mal teilnehmen! 😊

Hier mal ein paar Impressionen von unserem Trip..
 



 
Übrigens...bei uns liegt auch noch Schnee...heute morgen hatten wir -6C und es ist in der letzten Tagen nur wenig abgetaut... vermutlich bleibt der Schnee bis Ostern. ;-)



 
Wünsche einen fröhlichen Start in die neue Woche und herzlich viel Strickzeit!

Freitag, 10. Februar 2017

Ito Garn - Objekt der Begierde

Zunächst konnte ich mit dem Garn von Ito nicht viel anfangen...Garn aus Papier? (Washi) oder relative harter Seide? (Kinu) Aber bei der Sensai (60% Mohair, 40% Seide) bin ich schwach geworden...dieses weiche fluffige Etwas... und dann die Farben! Super!
Aber zurück zu den anderen Qualitäten... Kinu.. für den Sommer...super! Ich stricke ja bereits einen Boxy Pullover in hellgrau und Limette aus der Ito Kinu für den Sommer und ich kann sagen es verstrickt sich super und wird ganz sicher im Sommer mein Lieblingspulli. Allerdings kann ich noch nicht sagen in welchem Sommer - also in welchem Jahr ich fertig bin..wenn ich meine Projektliste so anschaue - genug gejammert!
Die Kinu eignet sich auch hervorragend für Tücher... im Laden...haben wir zwei liegen und sie sind schon recht oft nachgestrickt worden. Die Farbauswahl ist auch so groß, dass es kaum Kombinationen gibt, die sich wiederholen...also keine Gefahr seinem Stricktuch - Double zu begegnen.. ;-) Ich werde sicher auch noch eines stricken, dann werde ich es Euch natürlich vorstellen, aber (neben dem dass ich noch soooo viel abarbeiten muß..) ich kann mich noch nicht für die Farbkombination entscheiden..
 
Jetzt aber zurück zu meinen Einkäufen... ich habe hier eine Sensai und Shio in Farbe string ausgewählt. Ein Knäuel der Sensai in string hatte ich bereits.. d.h. aus dieser Kombination könnte auch ein Tuch oder Schal entstehen. Die Shio hat 480 m Lauflänge und die Sensai 240m, so dass es natürlich perfekt zusammen passt. Diese Schätze kommen aber erstmal wieder in die Schatzkiste...so schnell entsteht da nix draus. (oder???)
 
 
Und hier... tatatataaaa... Sensai in Farbe 308 azalea.. ein grandioses pink! Leider gibt es die Kinu in der Farbe nicht mehr, sonst hätte ich hier vielleicht ein Tuch gemacht wie bei Sheepurls zu sehen - da habe ich auch die Farbe gesehen und schon war es um mich geschehen. Nachdem ich also diese Farbe gesehen habe, habe ich nachts von einem pinken Mohairpulli geträumt. Ehrlich wahr. Der war soooo schön!! Ok... jetzt verblasst die Erinnerung und jetzt stehe ich da mit diesem Traum von einem Garn und habe die größte Sorge hieraus nix anständiges hinzukriegen. Soll ich doppelt verstricken? Oder einfach mit dünner Nadel? Doch ein Beilaufgarn wählen? Ich habe mich noch nicht entschieden..aber der Schnitt soll ähnlich wie bei meinem Nova Boxy werden...also etwas kastig, aber nicht so weit. Ich bin gespannt! Und ich freue mich schon... vielleicht traue ich mich ja schon mal an eine Maschenprobe heran... nein, dann bin ich angefixt und die anderen Sachen bleiben wieder liegen. Oder doch?


 

Und dann das.... ich muß ja gestehen, dass ich einen Qualitätsprüfer für Mohairwolle Zuhause habe. Jini! Jini das gefräßige Mohairmonster... er hat da wohl einen kleinen Fetisch! Immer wenn ich was mohairiges nach hause bringe... oder verstricke...dann klaut er.. oder reibt sich daran! Keine Ahnung warum? Sind es die flusigen Härchen? Oder riecht es noch? Riecht gefärbte Wolle noch nach Tier? Aber warum will er dann kein Yak oder Alpaka? Zumindest scheint im die Qualität zu gefallen und hat sie zahlreichen Tests unterworfen....anlutschen, hoch werfen, mit der Pfote über den Boden schieben, fallen lassen...also ein Extremtest. Und was soll ich sagen...dem Garn ist nix passiert, außer dass es ein klein wenig nass geworden ist. Geschimpft habe ich natürlich nicht... ich stand unter Schock! ;-) Nein, so schlimm ist es auch nicht.. ich weiß ja, dass er schnell daran die Lust verliert und wenn ich etwas entspannt bleibe, dann umso schneller! :-)

 

Ihr könnt Euch vorstellen, dass ich mich aufs Wochenende freue, um weiter mit den Nadeln zu klappern... ich wünsche Euch auch eine schöne Strickzeit und wahnsinnig viele kreative Ideen!

Dienstag, 7. Februar 2017

Ein Cape für Lilly

Lilly ist ein kleines Nilpferd Stofftier, was ein Strickcape bekommen hat. Es ist das Produkt des Strickkurses vom Wochenende...stricken lernen und das für Linkshänder Kids! 😉
Ich finde es toll, dass das Cape in einem Zug gestrickt wurde..das zeugt doch von Interesse, oder nicht? 
Und obendrein finde ich es richtig süß..


Das Garn ist ein Sockenwolle Rest in 6fach! Also war es obendrein mit Nadelstärke 3mm ganz schön viel Aufwand! Beachtlich ist auch der kreative Anteil..schließlich ist das Muster mal Kraus und mal glatt in gleichbleibender Reihenanzahl! Das Stofftier wird heiß und innig geliebt..wie unschwer zu erkennen ist! 😉

Über das nächste Projekt schweigt sich die Künstlerin allerdings aus! Hoffe es wird noch welche geben.. 😉

Wünsche eine schöne Strickzeit!

Montag, 6. Februar 2017

Es geht weiter..

..auch wenn ich den Schreck noch nicht verdaut habe..mein Nova Boxy ist immer noch ohne Arme. Er liegt neben mir auf dem Sofa und starrt mich an, als wollte er sagen "Was hast Du mit mir gemacht? Mach das wieder gut!" Und was sag ich... "ich trau mich nicht".. nicht noch so ein Drama, bitte. ;-)

Aber am Splendid Schal habe ich etwas weitergemacht..Die Farben sind toll und die Haptik phantastisch. Das Geglitzer.. in meinem Fall ist Silber und Gold dabei... ist dezent genug, aber dennoch präsent...wie soll man das nur beschreiben? Ich finde es schön.. meine Schwester allerdings auch.. so dass sie ihn am Ende natürlich gerne bekommt. Da freut sich das Strickerherz, wenn es jemandem gefällt.. und es kundtut.

Im Moment ist der Schal noch etwas kurz, daher muss ich überlegen wie ich ihn beende.. es gibt einen braunen uni Teil..Streifen in rosa und bordeaux.. und uni Bereiche in den jeweiligen Farben.. aber mindestens 4 Knäuel der Splendid ergeben einen Schal... ich würde auch lieber noch ein 5. Knäuel hinzufügen, dann wäre man ungefähr bei einer Länge von 190 cm. Aber welche Farbe? Eine neue Farbe? Oder aus den bereits verstrickten Farben? Mh...


Am Wochenende hatte ich zwei süße Mäuse zu Gast, die dann auch stricken lernen wollten... und es hat wunderbar geklappt. Die Herausforderung war nicht den Kids stricken bei zu bringen, sondern dass sie Linkshänder sind. Oha.. ich hatte einen Knoten im Hirn...aber zum guten Schluss, konnten wir alle drei linksstricken...also linkshändisch stricken, auch wenn es ungewohnt ist und länger dauert. Hat viel Spaß gemacht und es ist immer schön etwas neues zu lernen.

Nun denn.. ich wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche und gaaaanz viel Zeit zum Stricken.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Mist gebaut!

Ich ärgere mich fürchterlich und bin enttäuscht und traurig! Warum? Weil ich Mist gebaut habe und meinen Boxy Pulli aus Lang Yarns Nova, nach des Herstellers Anleitung, ruiniert habe. Was ist passiert..also ich habe schon ohnehin lange für den Pulli gebraucht, da es gute 170 Maschen waren und das Garn recht dünn..ich will den Pulli unbedingt bis heute fertig haben und habe gestrickt wie ein Weltmeister! Gestern Abend waren endlich die Arme fertig und ich habe sie mühselig angenäht. Nähen ist leider nicht meine Stärke..😔 Mir dämmerte beim Stricken bereits, dass die Arme zu weit sind für das Armloch..da ich aber die Anleitung nicht recht nachvollzogen habe und recht eigensinnig bin..und Arme meist anstricke..habe ich natürlich durchgezogen und am Ende feststellen musste, was ich bereits wusste..die Arme sind zu weit! Großer Ärger! Aber dem nicht genug..beim Auftrennen habe ich viel Garn verloren und versehentlich in das Armloch geschnitten. 





Jetzt bin ich totunglücklich und ziemlich entnervt! Das Loch habe ich halbwegs gestopft und werde als nächstes die Arme anstricken! Das Restgarn sollte reichen! Dennoch sehr traurig!